Anfragen & Kontakte

Anfragen & Kontakte: info.lomo.location.koblenz@googlemail.com

Freitag, 22. Oktober 2010

"Isch Buga, wallah."



"Ey Alda!"
"Musstu Buga, ja?"
"Isch Buga, wallah."
"Isch auch."
"Hast du Buga-Seilbahn?"
"Hab Kevag!"
"Binisch auch Kevag."
"Weiß du gestern?"
"Nee, weiß nisch."
"Musstu wissen gestern."
"Isch?"
"Musstu wissen."
"Was?"
"Gestern. Isch bin Buga. Isch kein Jeden-Tag-Buga-Ticket. Isch gef*ckt von Buga."
"Escht? Tschüüüsch! Mußtu schlagen, Buga."
"Nee, nisch schlagen, Buga Frau."
"Escht schw*l, die Mu***i!" (*)


"Musstu wissen!"

"Isch kein Gangsta-Rapper, kein Hip-Hopper, Raver, Skater, Emo, Punk, Skin, Gothic, ..., ja?"

"Biss du Dichta, kannstu Prosa, wallah?"

"Isch Photo, Wallah. Isch Koblenz. Isch Buga, wallah! Weiß du, ja?"

Soviel mal dazu in der "Steno-Sprache", wie sie (angeblich?) von bildungsfernen Jugendlichen an deutschen Gymnasien in Berlin und anderswo gesprochen wird.

Wenn ihr daß jetzt "endgeil, "porno" oder "mörder" findet, meldet euch doch einfach mit euren Gedichten, Stories, euren Liedtexten oder einfach euren Bild- und Motiv-ideen, Events oder auch Locations bei mir.

Ein 'Tag' oder gemeinsames Logo wär auch mal nicht verkehrt für die Aktion "Lomo goes Buga2011".

Es muß ja gar nicht gleich jeder Bilder machen, denn daß können wir dann auch noch gemeinsam tun.

Seit ihr bloß "Opfa", "Toy" oder "Kadaver" für die Blümchenschau, dann "föhnt mich nicht zu!"

"Voll gaylord die Buga-Muschi, Alda!"


Goldene Regel Nr. 1:

"Ich leg mich nicht fest. Solutions arise from the process."

Goldene Regel Nr. 2:

Spontan, impulsiv, intuitiv, provozierend, witzig, kritisch, zynisch, launisch, schrill, bunt, nachdenklich, leise, laut, unmöglich, alles geht.

Wer über sowas erst noch nachdenken muß, hat seine beste Idee schon verschenkt.
Der erste spontane Gedanke ist meist auch der Beste.

Goldene Regel Nr. 3:

Kein Konzept. Keine starren Regeln. event-getriggert den nächsten Schritt machen.

Motto:"Laß dich treiben, dein Ziel wird dich finden!"


Grüße

Thomas Wilden
Foto-Journalist
Koblenz / Germany


(*) frei nach Föhn mich nicht zu", Stephan Serin, Reinbek: Rowohlt TB, 2010
http://www.rowohlt.de/buch/Stephan_Serin_Foehn_mich_nicht_zu.2819922.html

Taschenbuch-Bestseller: "Isch bin U-Bahn" - SPIEGEL ONLINE ...
13. Sept. 2010 ... Stephan Serin verarbeitet in "Föhn mich nicht zu" seine teils
haarsträubenden Erlebnisse als Junglehrer.
www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,717124,00.html


Nachtrag:

Wartet bitte noch meinen Kommentar zu diesem Posting ab, dann wird hoffentlich klar,
was ich damit beabsichtige.

;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen